Schauspiel

Wie kann ich Schauspieler werden?

Autor: Meet Your Master
Wie kann ich Schauspieler werden?
MEET YOUR MASTER
In seinem exklusiven Online-Schauspielkurs gibt dir Heiner Lauterbach wertvolle Tipps, damit auch du deiner Passion folgen kannst.
LOS GEHT’S

Du liebst den Glamour Hollywoods oder träumst davon, auf einer der großen Theaterbühnen zu stehen? Doch du fragst dich, wie du Schauspieler werden und deinen Traum verwirklichen kannst? Alles, was du über Ausbildung, Alltag und Gehalt des Traumberufs wissen musst, findest du hier.

MEET HEINER LAUTERBACH
Lerne von einem der ganz Großen des deutschen Films, wie du Rollen erarbeitest und besser spielst.

Schauspieler werden: Dein Weg auf die große Bühne

Schauspieler ist nicht nur ein absoluter Traumberuf, sondern auch eine Berufung. Wer Schauspieler werden möchte, braucht in erster Linie das Talent glaubhaft in andere Rollen schlüpfen zu können. Daneben sind viel Disziplin und Ausdauer gefragt, denn der Weg auf die Bühne oder vor die Kamera ist mitunter lang.

Es gibt zwar viele Quereinsteiger, die nie eine Schauspielschule besucht und es trotzdem auf die Filmleinwand geschafft haben, die Regel ist dieser Einstieg in den Beruf aber nicht. Vielmehr gibt es ganz unterschiedliche Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten, um Schauspieler zu werden.

MEET HEINER LAUTERBACH
In seinem Online-Schauspielkurs hat Heiner viele wertvolle Tipps für dich auf Lager. Profitiere von seinem Wissen und lerne Schauspiel!
JETZT VERSCHENKEN

Der Einstieg: Viele Wege führen ans Ziel

Erste Theaterluft schnuppern viele bereits am Schultheater oder in Laienspielgruppen. Doch wer die Schauspielerei zu seinem Beruf machen möchte, der sollte über eine fundierte Ausbildung nachdenken. Dafür gibt es die folgenden Möglichkeiten:

1. Ein Schauspielstudium an einer renommierten staatlichen Hochschule dauert meist um die 8 Semester und wird mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. An diese Schulen schaffen es aber nur die Besten, denn die Studienplätze sind stark begrenzt und die Aufnahmeprüfung ist anspruchsvoll. Zudem gibt es eine Altersbegrenzung, die bei den meisten Hochschulen bei 24 Jahren liegt.

2. Der Besuch einer privaten Schauspielschule hat den Vorteil, dass die Altersbegrenzung höher liegt (meist bei 27 bis 30 Jahren) oder erst gar nicht besteht. Dafür sind diese Schulen teuer, deswegen solltest du dich genau informieren, ob es sich um eine gute Einrichtung handelt. Vergleiche am besten den Lehrplan mit dem einer staatlichen Hochschule und informiere dich über die lehrenden Dozenten.

3. Schauspieler zu werden ohne Schauspielschule ist grundsätzlich möglich. Aber auch wenn du kein Schauspielstudium abschließt, musst du hart arbeiten und in deine Fähigkeiten investieren. Buche dir etwa privaten Schauspielunterricht bei einem Lehrer, spiele Improvisationstheater oder schließe dich einer Laiengruppe an. Auch der Meet Your Master Online-Kurs mit Heiner Lauterbach gibt dir wertvolle Einblicke in das Denken eines erstklassigen Schauspielers und kann dich auf deinem persönlichen Weg unterstützen.

Auf dem Lehrplan sollten während deiner Ausbildung neben dem Schauspiel an sich auch Stimmbildung, Körperarbeit, Tanz, Gesang, Bühnenarbeit und Kameraarbeit stehen. Wenn du dich für eine private Schule entscheidest oder dich in Eigenregie weiterbilden möchtest, lohnt es sich, den Lehrplan einer renommierten Hochschule zu studieren und dich daran zu orientieren. Diese sind meist online auf der jeweiligen Hochschul-Website einsehbar.

MEET HEINER LAUTERBACH
In seinem exklusiven Online-Kurs führt dich Heiner Lauterbach in die Schauspielerei ein und verrät dir dabei das ein oder andere Erfolgsgeheimnis.
JETZT ENTDECKEN

Der Berufsalltag: Wie und wo arbeiten Schauspieler?

Die meisten Schauspieler spezialisieren sich entweder aufs Theater, Film, Fernsehen oder arbeiten als Synchronsprecher. Es kommt zwar vor, dass ein Filmschauspieler auch am Theater spielt. Doch grundsätzlich handelt es sich hier um zwei unterschiedliche Spielarten.

Das zeigt sich schon beim Textlernen und der Vorbereitung auf eine Rolle. Theaterschauspieler proben wochenlang, bevor sie ein Stück vor Publikum aufführen. Beim Film arbeitet man hingegen an einem Set und dreht wochenlang Szene für Szene ab. Da ist es unter Umständen sogar möglich, den Text erst am Tag des Dreh-Termins einer Szene zu lernen – auch wenn das natürlich nicht empfehlenswert ist.

Anders als bei klassischen Ausbildungsberufen ist der Einstieg in die Schauspielerei nicht unbedingt einfach. Denn um an Engagements zu kommen, musst du zu Castings gehen und dich dort gegen andere Talente durchsetzen. Da gehört neben Begabung auch viel Glück dazu, besonders wenn dein Gesicht noch nicht bekannt ist. Suche dir am besten eine Agentur, die dir bei der Suche nach Vorsprechen für Rollen helfen kann.

Das Gehalt: Was verdient man als Schauspieler?

Die Frage nach dem Verdienst als Schauspieler lässt sich nicht so einfach beantworten. Sie sind meist nicht fest angestellt, sondern arbeiten freiberuflich. Es gibt aber Tarifverträge für Schauspieler: An einem Theater verdient ein Schauspieler demnach mindestens 1600 Euro brutto. Für Film- und Fernsehproduktionen wurde 2014 ein Mindesteinkommen von 750 Euro pro Drehtag festgelegt.

Nun ist aber nicht jeder Tag ein Drehtag und auch ein Theaterstück wird nicht bis in alle Ewigkeit inszeniert. Die Suche nach neuen Rollen und Engagements nimmt daher einen großen Teil deiner Zeit in Anspruch und wird dir nicht bezahlt.

Je mehr Erfahrung du hast und je bekannter du bist, umso eher kommst du aber auch an Rollen, mit denen du ein deutlich höheres Einkommen erzielst. Fleiß, Ausdauer und Glück sind daher die drei wichtigsten Faktoren, die du brauchst.

MEET YOUR MASTER
Du hast nur ein Leben! Mach das Beste daraus und verwirkliche deinen Traum.
MEHR INFOS

Die Entwicklungschancen: Wie sind die Berufsaussichten als Schauspieler?

Die Aussichten als Schauspieler sind vielfältig und sehr individuell. Manche arbeiten sich vom Laien- bis zum Hauptdarsteller hoch. Andere orientieren sich im Laufe ihrer Karriere um und arbeiten hinter der Kamera bzw. der Bühne. Sie sind dann als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent, Dramaturg oder Theaterintendant tätig.

Multitalent Til Schweiger beweist, dass sich die Arbeit vor und hinter der Kamera auch wunderbar miteinander kombinieren lässt. Er ist nicht nur Schauspieler, sondern auch einer der erfolgreichsten Filmemacher im deutschsprachigen Raum. Wie er es so weit gebracht hat, erzählt er dir in seinem Meet Your Master Kurs. Ein Kurs für alle, die sich für eine Karriere beim Film interessieren oder lernen wollen, wie man aus Krisen gestärkt hervorgeht.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail-Adresse eintragen & keine News oder Aktion verpassen!
Mehr von uns