Finanzen und Business

Entrepreneurs – Wie man als Unternehmer erfolgreich wird

Autor: Meet Your Master
Entrepreneurs – Wie man als Unternehmer erfolgreich wird

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dein eigenes Unternehmen zu gründen? Oder hast du ganz einfach jede Menge Geschäftsideen, die du gerne in die Tat umsetzen möchtest? Dann könntest du das Zeug zum Entrepreneur haben. Doch was steckt eigentlich genau hinter dem Begriff? Und was macht erfolgreiche Entrepreneurs aus? Hier erfährst du, worauf es wirklich ankommt, wenn du ein erfolgreicher Unternehmer oder eine erfolgreiche Unternehmerin werden möchtest.

Was erfolgreiche Entrepreneurs wirklich ausmacht

Viele Menschen träumen davon, eine eigene Firma zu gründen und ihr eigenes Unternehmen zu leiten. Tatsächlich wissen die meisten aber nicht, worauf es dabei ankommt und wie viel Arbeit mit einer Unternehmensgründung einhergeht. Noch weniger Menschen haben außerdem das Zeug dazu, ein erfolgreicher Entrepreneur zu werden, denn dazu braucht es so einiges an Motivation, Vorbereitung, Disziplin und Können.

Doch keine Sorge – obwohl es einige Menschen gibt, die von Natur aus viele wichtige Eigenschaften eines Unternehmers oder einer Unternehmerin aufweisen, muss man noch lange nicht als Entrepreneur geboren sein. Wir zeigen dir, worauf es ankommt und wie auch du es in die Reihen der erfolgreichsten Entrepreneurs schaffen kannst.

Was genau ist ein Entrepreneur?

Der Begriff “Entrepreneur” wird heutzutage immer häufiger verwendet und immer mehr Menschen bezeichnen sich selbst als Entrepreneurs. Doch was genau steckt eigentlich hinter dieser Berufsbeschreibung? Würde man den Begriff ganz einfach ins Deutsche übersetzen, würde er Unternehmer oder auch Unternehmerin bedeuten. Generell handelt es sich bei einem Entrepreneur um eine Person, die ein Unternehmen gründet und dieses generell auch leitet.

Häufig werden mit dem Begriff aber auch Personen in Verbindung gebracht, die Unternehmen auf der Basis von besonders innovativen Ideen oder Technologien aufbauen. Prinzipiell darf sich aber jeder als Entrepreneur bezeichnen, der oder die ein eigenes Unternehmen gegründet hat und dieses selbst führt.

Durchstarten mit Valentin Stalf
Lerne von ihm alles, was du als ein erfolgreicher Entrepreneur wissen musst.
Kaufen

Entrepreneurs – Wie sich der Beruf entwickelt hat

Den Beruf des Entrepreneurs gibt es schon lange, immerhin ist die Idee der Unternehmensgründung nicht neu. Da sich die Wirtschaft, Technologien sowie auch das Verhalten der Verbraucher über die Jahre grundlegend verändert hat, hat sich auch der Beruf des Entrepreneurs immer weiter gewandelt.

Eine der größten Veränderungen im Unternehmertum hat ihren Ursprung in der Gleichberechtigungsbewegung. Während noch vor nicht allzu langer Zeit praktisch nur Männer Entrepreneurs waren, gibt es heutzutage auch immer mehr weibliche Entrepreneurs. Dabei schaffen es auch immer mehr Unternehmerinnen, sich in sonst eher männerdominierten Branchen und Bereichen durchzusetzen und dabei große Erfolge zu verzeichnen.

Eine weitere große Entwicklung wurde durch die digitale Revolution und die damit verbundene Verbreitung des Internets verursacht. Neben den üblichen Unternehmern und Unternehmerinnen gibt es seitdem auch immer mehr sogenannte Digital Entrepreneurs, die ihre Unternehmern komplett online aufbauen und zum Beispiel digitale Dienstleistungen oder Produkte anbieten.

Die wichtigsten Eigenschaften eines Entrepreneurs

Viele Menschen träumen davon, Entrepreneurs zu werden und ein eigenes Unternehmen zu gründen. Am Ende schaffen es aber nur die wenigsten, auf diesem Berufsweg auch tatsächlich erfolgreich zu sein. Das liegt daran, dass sich viele angehende Unternehmer und Unternehmerinnen nicht bewusst sind, welche Eigenschaften für diesen Job tatsächlich erforderlich sind. Damit dir dieser Fehler nicht passiert, zeigen wir dir hier die wichtigsten Eigenschaften für ein erfolgreiches Entrepreneurship.

Motivation und Leidenschaft

Es klingt erst einmal klischeehaft zu sagen, dass man als Unternehmer oder Unternehmerin motiviert sein muss. Immerhin liegt es auf der Hand, dass man das neue Unternehmen mit dem nötigen Maß an Leidenschaft und einem gewissen Antrieb führt. Viele bedenken dabei aber nicht, wie hart es gerade zu Beginn der Unternehmensgründung sein kann.

Wenn sich finanzielle Ausgaben immer weiter türmen, kaum Profit reinkommt und nicht so richtig rundzulaufen scheint, kann es schwer sein, die Motivation aufrechtzuerhalten. Genau deshalb scheitern die meisten Entrepreneure bereits innerhalb des ersten Jahres. Wenn man sich allerdings einige bekannte Vorbilder in der Gründerszene anschaut, wird man schnell merken, dass fast alle erfolgreichen Unternehmer und Unternehmerinnen zu Beginn nur wenig Erfolg hatten. Es gilt also: Aller Anfang ist schwer und nur diejenigen mit der nötigen Motivation und Leidenschaft haben die Chance, am Ende zu erfolgreichen Entrepreneurs zu werden.

MEET YOUR MASTER
E-Learning in Kinoqualität. Jetzt überall und jederzeit weiterbilden. Unsere Master erzählen dir ausführlich von ihrer Profession und verraten dir ihr ganz individuelles Geheimrezept.
MEHR INFOS

Die passende Arbeitsmoral und jede Menge Disziplin

Obwohl es eigentlich auf der Hand liegen sollte, wird ein Punkt häufig unterschätzt: Ein Entrepreneurship bedeutet arbeiten, arbeiten und noch mehr arbeiten. Gerade am Anfang gibt es kaum Zeit, um eine Pause einzulegen – denn die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Gerade als weiblicher Entrepreneur gibt es häufig viel Druck, sich zu beweisen und durchzusetzen. Am Ende braucht aber jede:r Unternehmensgründer:in das nötige Extra an Arbeitsmoral und Disziplin.

Das nötige Know-How

Natürlich kommt es beim Entrepreneurship nicht nur auf die persönliche Einstellung an, sondern auch darauf, wie viel du von der jeweiligen Branche und der Unternehmensgründung im Allgemeinen verstehst. In diesem Sinne ist es von Vorteil, wenn du bereits eine kaufmännische Ausbildung oder auch ein Studium im Bereich Wirtschaft abgeschlossen hast. Auf diesem Weg erhältst du das nötige Wissen und Verständnis dafür, wie Unternehmen aufgebaut sind, wie sie funktionieren und wie sich die Wirtschaft auf das Geschäft auswirken kann.

Um es als Entrepreneur zu schaffen, musst du für alle Bereiche von Organisationen und Unternehmen ein Grundverständnis haben. Dazu gehören nicht nur die allgemeine Unternehmensstruktur und der Vertrieb, sondern auch Marketing, Buchhaltung, Personalmanagement und vieles mehr. Schließlich kannst du zu Beginn deiner geschäftlichen Tätigkeit nur eine begrenzte Anzahl an Mitarbeitern einstellen, die diese Aufgaben für dich übernehmen können.

Obwohl eine Ausbildung oder ein Studium ein guter Startpunkt sind, sind sie heutzutage nicht mehr der einzige Weg, um selbst Gründer oder Gründerin eines Unternehmens zu werden. Mittlerweile stehen dir auch online zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die viele wichtige und interessante Infos und Tipps zu Themen wie Unternehmensgründung oder Wirtschaft bieten.

Praktische Informationen und hilfreiche Tricks von gestandenen Profis sind natürlich bei jedem Vorhaben von Vorteil. Bei uns findest du einige spannende Kurse, die dir bei der Vorbereitung fürs Entrepreneurship helfen können. So gibt es bei uns verschiedene Masters, die dir mit ihrem Fachwissen und jeder Menge Erfahrung einzigartige Einblicke und hilfreiche Tipps bieten. Dabei geht es nicht nur um das Thema Entrepreneurship selbst, sondern um andere Bereiche, die dir als Unternehmer oder Unternehmerin bei der Gründung deiner eigenen Firma helfen können, wie Netzwerken, Motivation, Kreativität und vieles mehr.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail-Adresse eintragen u0026amp; keine News verpassen!
Mehr von uns