Autor werden: Schritt für Schritt zum ersten Buch

Lesen ist Dein größtes Hobby und Du denkst Dir selbst gerne Deine eigenen Geschichten aus? Dann hast Du bereits die besten Voraussetzungen, wenn Du Autor werden und Bücher schreiben möchtest. Doch wie geht das denn genau, Autor werden? Dieser Artikel zeigt Dir Deine Möglichkeiten auf dem Weg zum Traumberuf.

MEET YOUR MASTER
Lerne von Sebastian Fitzek, wie Du ein Buch erfolgreich schreibst – von der Idee bis zum fertigen Druck. Worauf wartest Du noch?
JETZT KAUFEN

Autor werden: Wie geht das eigentlich?

Der Beruf des Autors ist nicht geschützt, daher gibt es auch keine wirkliche Ausbildung. Im Grunde brauchst Du nicht einmal einen bestimmten Schul- oder Studienabschluss: Wer Schriftsteller werden möchte, sollte viel mehr ein Gefühl für Sprache, Neugierde, Fantasie und eine Liebe fürs gedruckte Wort mitbringen. Als Autor arbeitest Du alleine, bist selbst für Deine Arbeit verantwortlich. Erst wenn es an die Veröffentlichung Deines Buchs geht, werden auch andere Personen (Verleger) involviert.

Viele Autoren arbeiten jedoch bereits in einem verwandten Beruf. Sie sind Journalisten, Texter oder Redakteure, arbeiten bei Medienunternehmen oder in Agenturen. Grundsätzlich ist es empfehlenswert einem zweiten Beruf nachgehen, denn wer ein Buch schreibt verdient erstmal kein Geld. Dein Einkommen musst Du Dir also anderweitig sichern, dabei ist es egal, ob Du Arzt, Büroarbeiter oder Handwerker bist.

Ein Studium benötigst Du nicht unbedingt. Es kann sich allerdings anbieten, Germanistik oder Kommunikationswissenschaft zu studieren, denn Du lernst hier verschiedene Textformen kennen und analysierst literarische Werke und Texte. Allgemein bietet sich ein geisteswissenschaftliches Studium an, da Du oftmals viele Hausarbeiten schreibst und lernst, wie man einen Text gekonnt aufbaut.

JETZT SCHREIBEN LERNEN
Du träumst davon, Dein eigenes Buch zu schreiben, weißt aber nicht wie Du anfangen sollst? Bestsellerautor Sebastian Fitzek zeigt Dir, wie Du es schaffen kannst.

Kreatives Schreiben üben

Der Schreibprozess ist beim kreativen Schreiben ein ganz anderer, als beim Verfassen von wissenschaftlichen Texten. Um den Spannungsaufbau und das Schreiben zu üben, solltest Du erstmal klein anfangen, bevor Du Dich an ein komplettes Buch wagst: Schreibe Gedichte, Kurzgeschichten und verfasse kurze Texte.

Diese Texte könnten später vielleicht sogar die Grundlage für ein Buch sein. Der Vorteil von Kurzgeschichten ist, dass Du sie in relativ kurzer Zeit verfassen und immer wieder überarbeiten und ausbauen kannst. Deswegen eignen sie sich perfekt um kreatives Schreiben zu lernen und Deinen Schreibstil zu finden. Wer ein Buch schreiben möchte, der braucht Ausdauer und Zeit. Taste Dich also lieber erstmal heran und nutze das Verfassen von kurzen Texten, um zu üben und bereits erste Ideen für ein Buch niederzuschreiben.

Nutze Fortbildungen und Workshops

Auch Fortbildungen und Workshops für Schriftsteller sind eine tolle Möglichkeit, um an Deinen Ideen weiterzuarbeiten und neue Impulse zu erhalten. Hier kannst Du neue Techniken oder zum Beispiel den richtigen Aufbau eines Romans erlernen. Außerdem bieten solche Kurse Tipps, um einen Verlag zu finden, wichtige Kontakte zu knüpfen oder mehr zum Thema Self Publishing zu erfahren.

Der Austausch mit anderen Autoren ist beim Buch schreiben immer gut und sehr wichtig. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren, unterstützen und gezielt Tipps geben. Dadurch lernst Du Kritikfähigkeit, die Du als Schriftsteller unbedingt brauchst. Nutze also Workshops, um nicht nur schreiben zu üben, sondern auch mit Kritik umgehen zu können.

In Fortbildungs-Kursen arbeitest Du gezielt an Deinen Text und stellst sie in der Gruppe vor. Die anderen Teilnehmer und Kursleiter können Dir daraufhin Feedback zu deinen Texten geben. Dieses solltest Du nicht negativ auffassen, sondern immer als Ansporn sehen, an Dir als Schriftsteller zu arbeiten. Nur so werden Deine Texte besser. Talent ist also die eine Sache, das kontinuierliche an sich Arbeiten ist aber ebenso essenziell.

MIT SEBASTIAN FITZEK SCHREIBEN LERNEN
Unser Master Sebastian Fitzek zeigt Dir, wie Du Deinen eigenen Stil findest und was zu einer packenden Story dazugehört.
JETZT KAUFEN

Spezialisiere Dich

Die meisten Schriftsteller spezialisieren sich auf ein ganz bestimmtes Genre. Sebastian Fitzek schreibt zum Beispiel Thriller und hat sich als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands etabliert. Gerade am Anfang Deiner Schriftsteller-Karriere empfiehlt es sich, dass Du Dich auf ein Genre beschränkst.

Egal ob Du Kinderbücher, Fantasy-Romane oder wissenschaftliche Bücher schreiben möchtest: Bei jeder Textform herrschen etwas andere Regeln. Für einen fiktionalen Roman brauchst Du viel Fantasie und bringst Deine ganz eigene Welt zu Papier. Ein Kinderbuch schreibst Du außerdem ganz anders als einen Science Fiction Roman für Erwachsene.

Der Vorteil, wenn Du Dich auf ein ganz bestimmtes Thema in Deinen Texten spezialisierst, liegt auf der Hand: Du baust Dir einen Grundstock an Wissen zu diesem Thema auf und nutzt Dein schriftstellerisches Talent um Dich als Experte zu etablieren. Schreiben soll immer Spaß machen. Wenn Du selbst nicht gerne Fantasy-Romane liest, dann wirst Du auch kein guter Autor in diesem Genre sein.

Schreibe also was Dir selbst gefällt und was Du selbst gerne lesen würdest. Diese beiden Vorgaben werden Dir auf Deinem Weg zum Autor helfen. Für einige Genre bist Du bestenfalls selbst Spezialist: Wenn Du ein wissenschaftliches Buch schreiben möchtest, zum Beispiel über Astrophysik, dann bist Du im besten Fall selbst ein Astrophysiker. Das gilt auch für das kreative Schreiben: Ein historischer Roman setzt viel geschichtliches Wissen voraus. Recherchiere also immer sehr gut, bevor Du Dein Buch schreibst.

Plane Dein Schreiben

Wenn es schließlich ans Schreiben Deines Buches geht, ist Ausdauer und eine gute Planung gefragt. Am besten schreibst Du jeden Tag, denn längere Pausen sind für den kreativen Schreibprozess alles andere als förderlich.

Bevor Du mit Deinem Manuskript beginnst, solltest Du ein Exposé verfassen, das ein paar wenige Seiten lang ist: In diesem fasst Du den Plot Deiner Geschichte zusammen und verrätst bereits den Ausgang Deiner Geschichte. Es ist quasi die Blaupause für Deinen Roman, an der Du Dich orientierst. Für Deine Figuren empfiehlst es sich kurze Biografien zu schreiben, in denen Du das Aussehen und ihre Charaktereigenschaften, sowie die wichtigsten Punkte ihres Lebenslaufs abhandelst.

Wenn Du Dich schließlich an Dein Manuskript setzt, solltest Du feste Schreibzeiten, sowie eine Deadline festlegen. Egal ob Du Dein Buch innerhalb von drei Monaten oder einem Jahr schreiben möchtest: Eine Deadline ist wichtig, damit Du Dein Ziel nicht aus den Augen verlierst und die Chance hast Dein Buch auch wirklich fertigzustellen.

Wer hingegen sporadisch an seinem Buch und ohne jegliches Ziel arbeitet, läuft Gefahr das Buch niemals fertig zu stellen. Ein Buch zu schreiben ist anstrengend und erfordert Disziplin. Dafür gibt es aber auch kaum ein schöneres Gefühl, als sein fertiges Buch endlich in Händen zu halten.

Das erste Buch veröffentlichen

Eine der letzten Hürden, um Autor zu werden, ist die Veröffentlichung des ersten Buchs. Du hast es über Monate oder gar Jahre geschrieben und viel Arbeit hineingesteckt, jetzt möchtest Du natürlich, dass es möglichst viele Menschen lesen. Verlage gibt es viele, da ist es gar nicht so einfach den Richtigen zu finden.

Es bietet sich durchaus an, Dir einen Literaturagenten zu suchen. Er kann Dir bei der Suche nach einem Verlag helfen und Deine Chancen erhöhen, angenommen zu werden. Wenn Du hingegen einen Verlag direkt anschreibst, musst Du realistisch bleiben und auch mal mit einer Absage rechnen. Wurde Dir bereits von zu vielen Verlagen abgesagt, wird es auch schwieriger eine Literaturagentur zu finden, die Dich unter Vertrag nimmt.

Viele Autoren veröffentlichen ihr Buch selbst. Das sogenannte Self Publishing geht relativ unkompliziert, allerdings solltest Du das nötige Hintergrundwissen mitbringen um erfolgreich veröffentlichen zu können. Dafür bist Du aber auch Dein eigener Chef und hast quasi alle Fäden selbst in der Hand, ohne dass ein Verlag zu viel Einfluss auf Dein Manuskript hat.

Egal für welchen Weg Du Dich entscheidest, sobald Du Dein Buch veröffentlichen kannst, hast Du es wirklich geschafft: Du bist Autor und kannst darauf wahnsinnig stolz sein. Ob Dein Buch ein Erfolg wird, das liegt sicherlich an vielen Faktoren. Talent und ein guter Schreibstil sind wichtig, aber auch das richtige Buchmarketing und Glück spielen eine Rolle.

Wenn Du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann gibt Dir Sebastian Fitzek in seinem Meet Your Master-Kurs wichtige Tipps aus der Praxis. Der Erfolgsautor unterstützt Dich in seinem Online-Kurs nicht nur beim Schreiben Deines Buchs, sondern erzählt Dir auch alles, was Du zum Thema Veröffentlichung und Vermarktung wissen musst. Ein toller Kurs für alle, die am Berufs des Autors interessiert sind und langfristig Erfolg haben möchten.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier Deine E-Mail Adresse eintragen & keine News oder Aktion verpassen!

Mehr von uns