Kochen

French Press Kaffee machen in 6 Schritten

Autor: Meet Your Master
French Press Kaffee machen in 6 Schritten

Kaffee aus der French Press schmeckt nicht nur richtig gut, sondern ist auch eine der einfachsten Zubereitungsmethoden. Woher sie stammt und wie du mit der French Press Kaffee machen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

MEET YOUR MASTER
Lass dich von Alfons Schuhbecks Leidenschaft fürs Kochen und gutes Essen inspirieren. Seine Devise: Jeder kann kochen, wenn er die richtigen Küchentricks kennt.
LOS GEHT’S

Woher kommt die French Press?

Wie es der Name bereits vermuten lässt, wurde die French Press in Frankreich erfunden. Der Legende nach wurde sie Mitte des 19. Jahrhunderts zufällig von einem Franzosen entdeckt, der vergessen hatte, seinen Kaffee gemeinsam mit dem Wasser aufzukochen. Stattdessen goss er das heiße Wasser über das Kaffeepulver und filterte das Pulver heraus.

Das Patent für die French Press, die auch Kaffeedrücker oder Kaffeepresse genannt wird, hat allerdings ein Italiener inne: Erst im Jahr 1929 ließ der Designer Attilio Calimani die praktische Kanne mit eingebautem Metall-Sieb patentieren. Inzwischen gehört sie zu den beliebtesten Kaffeezubereitern und ist besonders für Single-Haushalte bestens geeignet.

Wenn du einen Kaffeedrücker besitzt, dann solltest du möglichst grobes Kaffeepulver verwenden. Es gibt spezielles Pulver für die praktischen Kannen zu kaufen, du kannst aber auch eine eigene Kaffeemühle verwenden. Hier gibt es neben den typischen Handmühlen inzwischen elektrische, die speziell auf Kaffeepulver für die French Press zugeschnitten sind. Viele besitzen eine Antistatikeinrichtung, die zu feinen Pulverstaub herausfiltert.

MEET ALFONS SCHUHBECK
Der vielfach ausgezeichnete Koch und Gastronom verrät dir in seinem Online-Kurs sein ganz persönliches Erfolgsrezept.

French Press Kaffee machen: So funktioniert’s

Damit du deinen Kaffee auf diese Weise zubereiten kannst, benötigst du eine French Press. Diese findest du sowohl online als auch im Fachgeschäft in verschiedenen Größen. Sie gehört zu den Full Immersion Kaffeebereitern, das heißt, das Pulver ist durchgehend mit dem Wasser in Kontakt, bevor es herausgefiltert wird.

Dafür besitzt die Kaffeepresse ein Metall-Sieb, das am Ende heruntergedrückt wird. Der Vorteil ist, dass die im Kaffee enthaltenen Öle und Fette, anders als beim Papierfilter, nicht herausgefiltert werden. Dadurch ist der Geschmack des Kaffees intensiver. Hier findest du eine kurze Anleitung, wie du mit der French Press Kaffee machen kannst:

Schritt 1: Kaffeebohnen mahlen und Wasser aufkochen

Im ersten Schritt solltest du dein Kaffeepulver vorbereiten (oder dein spezielles French Press Kaffeepulver fertig kaufen). Empfohlen wird ein mittlerer Mahlgrad, damit du möglichst grobes Pulver erhältst. Achte in jedem Fall auf ein homogenes Mahlergebnis. Pro Liter Wasser solltest du etwa 65 Gramm Kaffeepulver verwenden. Während des Mahlens kannst du das Wasser aufkochen.

MEET ALFONS SCHUHBECK
Warte nicht länger, mach einem lieben Menschen eine Freude und verschenke einen exklusiven Online-Kochkurs.
JETZT VERSCHENKEN

Schritt 2: Glaskanne mit heißem Wasser vorwärmen

Es empfiehlt sich, die Glaskanne deines Kaffeedrückers vorher mit heißem Wasser auszuspülen. Dadurch bleibt der Kaffee länger warm, da das Wasser nicht so schnell abkühlt.

Schritt 3: Wasser zügig aufgießen

Warte, sobald dein Wasser aufgekocht ist, etwa 30 Sekunden, bevor du es verwendest. So kann es seine optimale Temperatur von 96 Grad Celsius erreichen. Gib dein Kaffeepulver in die Kanne und starte den Brühvorgang, indem du das Wasser zügig aufgießt.

Schritt 4: Deckel aufsetzen

Rühre den Kaffee einige Male um, damit sich das Pulver gleichmäßig verteilt. Setze nun den Deckel auf und drücke das Metall-Sieb leicht nach unten. So wird das Kaffeepulver, welches sich an der Oberfläche abgesetzt hat, in das Wasser gedrückt. So kannst das Kaffeepulver vollständig extrahieren und sich das Kaffeearomen perfekt entfalten.

MEET YOUR MASTER
E-Learning in Kinoqualität. Jetzt überall und jederzeit weiterbilden. Unsere Master erzählen dir ausführlich von ihrer Profession und verraten dir ihr ganz individuelles Geheimrezept.
MEHR INFOS

Schritt 5: Kaffee filtern

Insgesamt beträgt die Zubereitungszeit 4 Minuten. Nach etwa 3,5 Minuten kannst du den Kaffee umrühren, um den Schaum, der sich an der Oberfläche bildet, zu entfernen. Nach 4 Minuten drückst du das Sieb dann nach unten. Wichtig ist, dass du möglichst langsam und gleichmäßig drückst, damit der gemahlene Kaffee genug Zeit hat, um sich zu setzen.

Schritt 6: Genießen!

Zu guter Letzt den Kaffee in eine Tasse gießen und genießen! Du wirst den Unterschied zu normalem Filterkaffee mit Sicherheit direkt schmecken. Solltest du den kompletten Kaffee nicht direkt auf einmal ausgießen, empfiehlt es sich, diesen in ein anderes Gefäß umzufüllen. So vermeidest du, dass er überextrahiert und dadurch zu bitter wird. Viel Spaß beim Ausprobieren!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail-Adresse eintragen & keine News verpassen!
Mehr von uns