Motivation

Bergsteigen für Anfänger: Die wichtigsten ersten Schritte

Autor: Meet Your Master
Bergsteigen für Anfänger: Die wichtigsten ersten Schritte

Seit jeher üben die Berge eine unglaubliche Faszination auf die Menschen aus. Viele träumen davon, einmal in ihrem Leben einen Berg zu bezwingen und ganz oben auf dem Gipfel zu stehen. Wie du als Anfänger mit dem Bergsteigen beginnen kannst, liest du hier.

MEET YOUR MASTER
Lerne von den Besten. Die Wissensplattform für deine Weiterentwicklung – starte jetzt deine Erfolgsgeschichte.
Alle Kurse

Wandern vs. Bergsteigen: Wo liegt der Unterschied?

Das Wandern gehört zu einem der beliebtesten Hobbys der Deutschen. Das zeigen auch aktuelle Zahlen der Statistikdatenbank Statista: Demnach gehen 14,3 Prozent der Deutschen mindestens einmal pro Monat dieser Freizeitbeschäftigung nach. Allerdings schließt das auch Wanderungen in Flach- und leichtem Hügelland mit ein.

Bergwanderungen im Mittel- oder Hochgebirge sind deutlich anspruchsvoller. Sie erfordern neben einer gewissen Grundausdauer eine gute Selbsteinschätzung und etwas Erfahrung mit dem Gelände. Technisch-alpine Fähigkeiten sind hingegen nicht vonnöten.

Sobald sich unbefestigte und steile Pfade sowie Kletterpassagen auf dem Weg zum Gipfel befinden, spricht man vom Bergsteigen. Hierfür benötigst du unbedingt Erfahrung in alpinem Gelände, eine hervorragende Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und absolute Körperbeherrschung.

MEET NICO HOFMANN
Der CEO der UFA Nico Hofmann blickt auf eine steile Karriere zurück. Erfahre von ihm, wie eine Filmproduktion abläuft und was einen guten Film ausmacht.

Wie werde ich fit für den Berg?

Bergsteigen ist eine äußerst anstrengende Sportart, auf die du dich gezielt vorbereiten musst, damit du dich nicht in Gefahr bringst. Trainiere zum einen dein Herz-Kreislauf-System, um deine Kondition zu steigern. Hierfür eignen sich neben dem Bergwandern besonders Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Laufen. Zum anderen solltest du mithilfe von Krafttraining Muskeln für das Tragen eines Rucksacks und das Klettern aufbauen.

Bergsteiger müssen zwar keine Kletterprofis sein und als Anfänger solltest du von Touren mit anspruchsvollen Kletterpassagen ohnehin erst mal absehen. Die Grundlagen, wie das Anlegen eines Sicherheitsgurts und das gegenseitige Sichern, sind allerdings essenziell. Diese kannst du in einem Kletterkurs in deiner Nähe erlernen.

Wer einen Gipfel stürmen möchte, braucht neben all den körperlichen Voraussetzungen vor allem eines: einen starken Willen. Als Bergsteiger musst du immer wieder deine Komfortzone verlassen, damit du dich den Herausforderungen des Berges stellen kannst. Trainiere neben deinem Körper auch deine mentale Stärke, damit du auch in unvorhersehbaren Situationen einen kühlen Kopf bewahren kannst. Sie hilft dir außerdem fokussiert zu bleiben und dein Ziel, den Gipfel, nicht aus den Augen zu verlieren.

Wie beginne ich als Anfänger mit dem Bergsteigen?

Bevor du dich an deine erste Tour wagst, empfiehlt es sich, einen Bergsteigerkurs für Einsteiger zu absolvieren. Diese werden zum Beispiel vom Deutschen Alpenverein angeboten und gehen meist über mehrere Tage. Hier lernst du alle Fähigkeiten und Techniken, die du benötigst, wie zum Beispiel:

  • den Auf- und Abstieg in weglosem Gelände
  • elementare Klettertechniken
  • das Begehen von drahtseilgesicherten Wegen
  • Orientierung und Wetterkunde
  • Tourenplanung
  • Umwelt- und Naturschutz

Als Anfänger solltest du nach dem Besuch eines solchen Kurses erst mal mit einem professionellen Bergführer auf Tour gehen. Dadurch kannst du das Gelernte anwenden und verfestigst dein Wissen. Auch hier empfiehlt es sich, an einer der Touren des Deutschen oder auch Österreichischen Alpenvereins teilzunehmen.

Wenn du dich sicher genug fühlst, um das erste Mal ohne Bergführer auf Tour zu gehen, dann schließe dich immer mit mindestens zwei weiteren Personen zusammen. Diese sollten keine Bergsteiger-Anfänger sein, denn ihr müsst euch gegenseitig unterstützen können. Mindestens eine Person sollte sich außerdem sehr gut mit der Gegend auskennen. Eine tiefgründige Recherche und Vorbereitung sind vor jeder Tour ohnehin unerlässlich.

MEET YOUR MASTER
Du hast nur ein Leben! Mach das Beste daraus und verwirkliche deinen Traum.
MEHR INFOS

Welche Ausrüstung benötige ich zum Bergsteigen?

Eine gute Ausrüstung ist essenziell. Je nach Tour kann sich diese unterscheiden, die Grundausrüstung ist aber immer die gleiche. Dazu gehören:

  • ein Sicherheitsgurt
  • ein Seil und einige Karabiner
  • ein Helm
  • eine Stirnlampe
  • und ein Erste-Hilfe-Set

Neben einem ordentlichen Outdoor-Rucksack, festem Schuhwerk und warmen Socken empfiehlt sich bei der Wahl der Kleidung das Zwiebelprinzip: Trage mehrere Schichten dünner Kleidungsstücke übereinander, die es im Fachgeschäft zu kaufen gibt. Lasse dich dort genauestens beraten.

Wie du siehst, bedarf es einiger Vorbereitung, bevor du dich deinem ersten Bergsteiger-Abenteuer stellen kannst. Dafür handelt es sich aber auch um ein wunderschönes Hobby, welches die perfekte Symbiose zwischen Abenteuerlust und Naturverbundenheit liefert.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail-Adresse eintragen & keine News oder Aktion verpassen!
Mehr von uns