Gesundes Leben

12 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Autor: Meet Your Master
12 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Als Erwachsener solltest du dich laut Experten mindestens 30 Minuten pro Tag bewegen. Doch viele Menschen behaupten, ihnen fehle die Zeit für Sport. Dabei lässt sich mehr Bewegung im Alltag ganz einfach umsetzen.

MEET YOUR MASTER
Lerne von den Besten. Die Wissensplattform für deine Weiterentwicklung – starte jetzt deine Erfolgsgeschichte.
LOS GEHT’S

Mehr Bewegung im Alltag: So klappt es

Geschlossene Fitnessstudios, Sportvereine oder Sportkurse, mehr Zeit zu Hause und fehlende tägliche Arbeitswege haben während der Pandemie sicherlich dazu beigetragen, dass viele Menschen weniger Sport machen als zuvor. Doch Bewegungsmangel ist alles andere als gesundheitsfördernd. Laut neuesten Studien sollte ein erwachsener Mensch sein Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur mindestens 30 Minuten täglich beanspruchen.

Bewegung ist für den menschlichen Körper überlebenswichtig, denn sie versorgt das Skelett, die Muskulatur und die inneren Organe mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen. Das Problem der heutigen Zeit: Die meisten Menschen sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig. Dadurch werden sie anfälliger für Krankheiten und erholen sich nach Belastungssituationen langsamer.

Grundsätzlich zählt jede körperliche Betätigung als Bewegung, bei der sich die Muskeln zusammenziehen oder anspannen: vom Greifen nach einem bestimmten Gegenstand bis hin zum Gehen mehrerer Kilometer. Evolutionsbiologisch ist der menschliche Körper darauf ausgelegt, mehrere Kilometer pro Tag zu gehen. Wird er nicht genug bewegt, dann baut er schneller ab. Dem kannst du durch einen aktiven Lebensstil entgegenwirken.

Selbst wenn du nicht ins Fitnessstudio oder zum Sportverein gehst, kannst du gezielt mehr Bewegung in deinen Alltag integrieren: Es gibt zahlreiche Dinge, die du tun kannst, um dich täglich fit zu halten. Zur Inspiration findest du hier 12 Tipps:

1. Kurze Strecken immer zu Fuß

Wann immer es dir möglich ist, solltest du kurze Strecken zu Fuß gehen. Die Brötchen fürs Sonntagsfrühstück oder den Weg zur Post kannst du sicher in weniger als 20 Minuten zurücklegen. Leichtes Gehen zählt nicht nur als wertvolle Bewegung, es schont auch die Gelenke, verbessert die Kondition und gibt dir Energie.

Beim Gehen aktivierst du 70 Prozent deiner Körpermuskulatur, daher ist es das perfekte Workout für jedes Alter und eignet sich sehr gut für die Gewichtsreduktion. Doch Gehen hat noch einen weiteren Vorteil, denn wer das Auto öfter stehenlässt, schont gleichzeitig die Umwelt.

2. In öffentlichen Verkehrsmitteln stehen statt sitzen

Der Weg zur Bus-, Tram- oder U-Bahn-Station sorgt in der Regel bereits für mehr Bewegung und Schritte als der Gang zum Auto. Damit du noch mehr profitierst, solltest du deinen Sitz im öffentlichen Nahverkehr lieber anderen überlassen. Denn Stehen entlastet deinen Nacken und Rücken, fördert die Durchblutung und regt den Kreislauf an. Es verbrennt zudem Kalorien und stärkt deine Muskulatur. Deswegen empfehlen Sportwissenschaftler, öfter zu stehen – auch im Büro mithilfe eines höhenverstellbaren Tisches.

3. Steige eine Station früher aus

Wenn es sich zeitlich ausgeht, dann versuche eine Bus-, Tram- oder U-Bahn-Station früher auszusteigen. Dadurch kannst du direkt ein paar Meter gehen und frische Luft schnappen. Lege dir am besten einen Schrittzähler zu, zum Beispiel in Form einer Smartwatch oder einer App auf deinem Handy. So kannst du täglich überprüfen, ob du auf die empfohlenen 6000 bis 10.000 Schritte kommst.

4. Putzen und Gartenarbeit als Fitnesseinheit

Putzen ist nicht unbedingt jedermanns Lieblingsbeschäftigung, verbrennt aber einiges an Kalorien – besonders, wenn du dich beim Staubsaugen und Wischen durch deine Wohnung bewegst und öfter mal in die Hocke gehst. Falls du ungern sauber machst, dann versuche dich mit dem Gedanken zu motivieren, dass es dich deinem Ziel, dich mehr zu bewegen, näherbringt. Auch Gartenarbeit sorgt für die nötige Extra-Bewegung und ist zudem ein schönes Hobby.

5. Triff dich zum Spazierengehen

Verbinde deinen nächsten Kaffeeklatsch, dein Date oder ein gemeinsames Treffen mit einem Spaziergang. Den Kaffee können du und deine Begleitung im Thermobecher mitnehmen, während ihr euch im Gehen unterhaltet. Auch gemeinsames Joggen oder andere Sportarten an der frischen Luft sind eine tolle Sache, um gemeinsam Zeit zu verbringen und dabei Kalorien zu verbrennen.

MEET YOUR MASTER
Wie funktioniert kluges Netzwerken? Sandra Navidi gibt hilfreiche Tipps für den Beruf und das Privatleben.
JETZT VERSCHENKEN

6. Vor dem Fernseher ab auf die Matte – oder den Heimtrainer

Bist du ein echter Serien- und Filmjunkie? Dann verbinde dieses Hobby mit einer Sporteinheit vor dem Fernseher. Du kannst dir entweder direkt ein Fitness- oder Yoga-Video ansehen oder während deiner Lieblingsserie auf dem Heimtrainer oder einer Matte ein paar Übungen machen.

7. Starte mit Schwung in den Tag

Es mag am Anfang etwas Überwindung kosten, doch Morgensport wirkt wahre Wunder und gibt dir die nötige Energie für den Tag. Stehe eine halbe Stunde früher auf und lege dir dein Sport-Outfit direkt bereit. Egal, ob du zwanzig Minuten Joggen oder zügig spazieren gehst, Yoga oder ein Homeworkout machst: Wenn du bereits aktiv in den Tag startest, wirst du dich nicht nur körperlich, sondern auch mental direkt fitter fühlen.

8. Beim Zähneputzen gehen

Es mag banal klingen, doch sogar beim Zähneputzen kannst du ein paar Extrakalorien verbrennen. Gehe ein paar Runden auf und ab oder trainiere deinen Gleichgewichtssinn, indem du abwechselnd auf einem Bein stehst. Ein bisschen Bewegung lässt sich immer einbauen.

MEET YOUR MASTER
Du hast nur ein Leben! Mach das Beste daraus und verwirkliche deinen Traum.
MEHR INFOS

9. Treppensteigen statt Lift fahren

Rolltreppe und Lift sind stets verlockend. Wenn du dich mehr bewegen möchtest, dann solltest du dich jedoch immer für die Treppe entscheiden. Dadurch trainierst du dauerhaft deine Oberschenkel- und Po-Muskulatur, stärkst deine Sehnen und steigerst deine Kondition. Wer das Maximum herausholen möchte, der nimmt am besten immer zwei Stufen auf einmal oder joggt die Treppe in einer höheren Geschwindigkeit nach oben.

10. Lass das Auto stehen und ab aufs Fahrrad

Neben Gehen ist Fahrradfahren ein tolles Workout, welches sich leicht in den Alltag einbauen lässt. Selbst für längere Strecken eignet es sich perfekt. Nimm dir vor, das Auto öfter in der Garage zu lassen und schwing dich aufs Rad. Das stärkt Herz-Kreislauf-System und trainiert Po und Oberschenkel.

11. Mach deine eigene Tanzparty

Dreh dein Lieblingslied laut auf und tanze für ein paar Minuten wild durch deine Wohnung. Tanzen ist nicht nur eine tolle Art der Bewegung. Es setzt Endorphine frei und sorgt direkt für gute Laune. Probiere es am besten sofort aus und du wirst sehen, dass Tanzen dir körperlich und mental richtig guttun wird.

12. Nimm an einer Challenge teil

Oft fällt es schwer, sich alleine zum Sport zu motivieren. Challenges sind ein gutes Tool, um gemeinsam mit anderen auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten. Plank- und Squat-Challenge oder 30 Days of Yoga – im Internet und in diversen Sport-Apps findest du viele Ideen und Ansätze. Achte bei deiner Auswahl auf eine einfache Umsetzung, damit du auch wirklich täglich am Ball bleiben kannst.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche simple Möglichkeiten, in deinen Alltag mehr Bewegung zu integrieren und dich dadurch gesünder und fitter zu fühlen. Tue deiner körperlichen Gesundheit und deinem geistigen Wohlbefinden etwas Gutes und finde den Spaß an der täglichen Bewegung.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen & keine News oder Aktion verpassen!
Mehr von uns