Gesang

Mit diesen 6 Tipps jetzt Sänger werden

Autor: Meet Your Master
Mit diesen 6 Tipps jetzt Sänger werden
MEET YOUR MASTER
Lass dir vom Welttenor Jonas Kaufmann zeigen, wie du immer die richtigen Töne triffst.
LOS GEHT’S

Singen ist deine Leidenschaft und diese würdest du am liebsten zu deinem Beruf machen? Sängerin oder Sänger werden ist zwar schwer, aber mit viel Disziplin durchaus möglich. Hier sind 6 Tipps mit denen du deinem Traumberuf näherkommst.

MEET JONAS KAUFMANN
Der Welttenor Jonas Kaufmann führt dich in seinem Kurs in die wunderbare Welt des Singens ein.

Sänger werden: Das brauchst du, um es zu schaffen

Singen macht Spaß, besonders wenn man das Talent dazu hat. Viele Menschen träumen davon, eines Tages auf der großen Bühne zu stehen und vor Tausenden von Menschen zu performen. Doch um es nach ganz oben zu schaffen, brauchst du neben Talent und Können auch eine große Portion Glück.

Ein Sänger werden ist harte Arbeit, besonders wenn du daraus eine Karriere machen möchtest. Opernsänger werden beispielsweise nur die wenigsten, denn eine klassische Gesangsausbildung ist sehr anspruchsvoll. Wenn du professioneller Opernsänger werden möchtest, dann musst du immer auch ein Studium absolvieren. Doch auch Jazz- oder Popgesang kannst du studieren. Voraussetzung für ein Gesangsstudium ist in der Regel auch, dass du ein Instrument (meistens Klavier) gut beherrschst.

MEET JONAS KAUFMANN
Worauf kommt es beim Vorsingen an? Opernsänger Jonas Kaufmann verrät es dir.
JETZT STARTEN

Doch auch ohne Studium ist es möglich aus dem Singen einen Beruf zu machen. Die folgenden Tipps unterstützen dich dabei:

1. Nimm Gesangsunterricht – egal wie talentiert du bist

Auch wenn du mit einer großen Stimme und Gesangstalent gesegnet bist, solltest du Gesangsstunden nehmen. Denn selbst als Naturtalent profitierst du von Stimmbildung und lernst deine Stimme richtig einzusetzen, damit sie keinen Schaden nimmt. Beim Gesangsunterricht übst du nicht nur, die richtigen Töne zu treffen, sondern auch:

  • die richtige Atemtechnik
  • eine klare Aussprache
  • die richtige Körperhaltung

Dein Gesangslehrer zeigt dir außerdem Übungen für das Singen und deine Stimmgesundheit. Das ist wichtig, damit deine Stimmbänder gesund bleiben und nicht unnötig belastet werden. Mit den richtigen Übungen kannst du außerdem deinen Stimmumfang erweitern und verschiedene Gesangstechniken erlernen. Gesangsunterricht ist für einen Profisänger oder -sängerin daher absolute Pflicht und selbst die größten Stars arbeiten im Laufe ihrer Karriere immer wieder mit Gesangslehrern zusammen.

2. Finde deine eigene Stimme

Um aus der Masse herauszustechen, solltest du dein Alleinstellungsmerkmal finden. Entweder musikalischer Natur, aufgrund deines Auftretens und Stylings oder in der Kombination. Vielleicht hast du eine ganz besondere Stimmfarbe oder Gesangstechnik, die dich einzigartig macht. Oder du beherrschst ein seltenes Instrument, dass du in deine Musik einfließen lassen kannst.

Egal was dich individuell macht, es wird dir helfen, noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Denke hier auch gerne an die großen Stars, wie zum Beispiel Lizzo: Sie ist nicht nur eine hervorragende Sängerin, sondern auch Rapperin, klassische Flötistin und sowohl eine afroamerikanische als auch feministische Ikone. Daneben fällt sie durch ihre extravaganten Outfits und provokativen Fotos auf. Das macht sie einzigartig und bei den Fans, neben ihrer Musik, sehr beliebt.

3. Suche dir eine Band oder einen Chor

Wenn du alleine in deinem Kämmerchen singst, kann dich niemand hören. Außerdem macht Musik am meisten Spaß, wenn du sie teilst und mit anderen musizierst. Schließe dich also einem Chor oder einer Band an. Das hilft dir nicht nur musikalisch weiter, sondern pusht auch dein Selbstvertrauen, um vor Publikum zu singen. Außerdem bekommst du so die Chance, deine ersten Auftritte zu absolvieren.

4. Sammle erste Bühnenerfahrung

Denn wer Sängerin oder Sänger werden möchte, der muss auf die Bühne. Sammle frühzeitig so viel Erfahrung, wie du nur kannst. Selbst beim Karaoke lernst du vor einem wildfremden Publikum zu singen und über deinen Schatten zu springen. Nimm daher möglichst jede Gelegenheit wahr.

Je öfter du auf der Bühne stehst, umso mehr Selbstvertrauen, Mut und Übung wirst du gewinnen. Die größten Stars sind außerdem nicht nur gute Sänger, sondern auch herausragende Performer. Nimm dir hier zum Beispiel Beyoncé, Michael Jackson, Jennifer Lopez oder Miley Cyrus zum Vorbild.

MEET YOUR MASTER
Du hast nur ein Leben! Mach das Beste daraus und verwirkliche deinen Traum.
MEHR INFOS

5. Vermarkte dich selbst via Social Media

Soziale Netzwerke sind perfekt, um dich selbst zu vermarkten. Insbesondere YouTube, Instagram und TikTok sind für dich als Sänger dazu perfekt geeignet. Werde zu deiner eigenen Marke, indem du dein Gesangstalent in Videos teilst, richtig gute Fotos von dir postest und deine Follower über anstehende Auftritte informierst. Nie war es leichter, andere Menschen zu erreichen als heute. Nutze diese Möglichkeiten voll und ganz für dich aus, um Aufmerksamkeit zu erregen und bekannter zu werden.

6. Bloß nicht aufgeben

Es ist harte Arbeit, ein Sänger oder Sängerin zu werden und damit dein Geld zu verdienen. Doch nur wenn du dran bleibst und an dich glaubst, kannst du es schaffen. Selbst wenn du kein großer Star wirst, kannst du mit dem Singen als Backgroundsänger, Gesangslehrer oder Sängerin bei Events Geld verdienen. Gib also nie auf, sondern halte an deinem Traum fest.

Unterstützen kann dich dabei auch der Meet Your Master Kurs mit Jonas Kaufmann. Er eignet sich nicht nur für angehende Opernsänger, sondern für alle, die ihre Stimme optimieren und besser singen lernen möchten. Profitiere von Jonas Expertise und verliere deine Liebe für das Singen nie aus den Augen.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail-Adresse eintragen & keine News oder Aktion verpassen!
Mehr von uns