Schreiben

Wo kann ich meine ersten Texte veröffentlichen?

Autor: Meet Your Master
Wo kann ich meine ersten Texte veröffentlichen?
MEET YOUR MASTER
Lerne von Sebastian Fitzek, wie du ein Buch erfolgreich schreibst – von der Idee bis zum fertigen Druck.
LOS GEHT’S

Du liebst kreatives Schreiben und hast bereits einige Gedichte oder Geschichten verfasst. Jetzt möchtest du diese veröffentlichen und Leser begeistern. Dafür findest du hier einige Tipps.

MEET SEBASTIAN FITZEK
Erfolgsautor Sebastian Fitzek erklärt, wie man seinen eigenen Schreib-Stil findet.

Texte veröffentlichen: Die ersten Schritte

Die meisten Autoren sind sehr selbstkritisch, wenn es um ihre eigenen Texte geht. Vielleicht kennst du das auch von dir selbst: Im ersten Moment bist du von deiner Geschichte überzeugt, doch einen Tag später würdest du sie am liebsten nochmal komplett überarbeiten. Die Qualität der eigenen Texte einzuschätzen kann ohnehin mitunter schwierig sein.

Suche dir daher einige Personen, denen du vertraust, und bitte sie um ihr erbarmungslos ehrliches Feedback zu deinen Geschichten oder Gedichten. Auch wenn Kritik an der eigenen Arbeit sehr schmerzhaft sein kann: Nur so kannst du besser werden. Stelle ihnen zum Beispiel die folgenden Fragen: Wie gut liest sich der Text? Ist das Thema interessant? Aber auch: Was könnte ich besser machen? Das hilft dir, gezielt deine Texte zu optimieren und ihre Qualität besser einschätzen zu können.

Neben Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern lohnt sich vor allem die Meinung von außenstehenden Personen, die etwas Ahnung vom Schreiben haben. In vielen Städten gibt es Schreibwerkstätten und Meetups, bei denen sich Hobbyschriftsteller treffen können. Doch auch Online-Foren und Social Media Gruppen bieten dir eine tolle Möglichkeit, dich mit anderen auszutauschen.

MEET SEBASTIAN FITZEK
Du träumst davon, dein eigenes Buch zu schreiben, weißt aber nicht, wie du anfangen sollst? Bestsellerautor Sebastian Fitzek zeigt dir, wie es geht.
JETZT KAUFEN

Wenn es an die ersten Veröffentlichungen geht, dann gibt es unterschiedliche Wege, die du gehen kannst. Natürlich wäre es toll, direkt bei einem Verlag zu publizieren. Diese erhalten aber täglich Hunderte von Manuskripten, man braucht also entweder viel Glück oder Vitamin B. Stattdessen kannst du einen der folgenden Tipps ausprobieren:

1. Publiziere auf einer Literaturseite im Internet

Es gibt zahlreiche Webseiten, auf denen du Geschichten und Gedichte veröffentlichen kannst. Die bekannteste und größte Plattform ist zum Beispiel Wattpad. Hier können Autoren ihre Texte veröffentlichen und von einer großen Community profitieren. Wattpad ist auch als App erhältlich. Viele Kurzgeschichten erreichen monatlich sehr hohe Klickzahlen, weshalb sich die Veröffentlichung hier durchaus lohnt.

Im deutschsprachigen Raum ist auch das Portal Leselupe zu empfehlen. Hier können Autoren ihre Texte veröffentlichen und bei entsprechendem Erfolg etwas Geld verdienen. Bevor man hier publizieren kann, prüfen die Moderatoren den ersten Text auf Qualität. Wenn sie von deinem Können überzeugt sind, steht dir das Portal völlig kostenfrei zur Verfügung.

2. Starte deinen eigenen Blog

Natürlich kannst du deine Texte auch komplett auf eigene Faust veröffentlichen und deinen eigenen Blog starten. Diesen kannst du sowohl vom Design als auch inhaltlich frei gestalten. Vielleicht hast du zum Beispiel eigene Fotos oder Grafiken, die zu deinen Geschichten passen.

Grundsätzlich ist es nicht schwer, einen Blog zu erstellen. Plattformen wie Blogger, WordPress oder Livejournal ermöglichen es dir, in wenigen Minuten eine einfache Blogseite einzurichten, ohne dass du HTML-Kenntnisse oder sonstige Programmierfähigkeiten benötigst.

MEET YOUR MASTER
Du hast nur ein Leben! Mach das Beste daraus und verwirkliche deinen Traum.
MEHR INFOS

3. Nimm an Schreibwettbewerben teil

Schon so manche Autorenkarriere hat bei einem Schreibwettbewerb ihren Anfang genommen. Früher wurden diese in Tageszeitungen ausgeschrieben. Heutzutage findet man sie hingegen vor allem über das Internet. Oft werden sie von Verlagshäusern veranstaltet, welche im Anschluss die besten Texte in einem Buch veröffentlichen. Daher lohnt sich die Teilnahme an einem Wettbewerb durchaus.

4. Veröffentliche als Self-Publisher

Self-Publishing ist in der Autorenszene in aller Munde, denn nie war es einfacher, Bücher im Selbstverlag zu veröffentlichen. Besonders Amazon hat sich hier als Marktführer durchgesetzt, doch es gibt noch weitere Portale. Der Nachteil des Selbstverlages ist allerdings, dass die Kosten für das Buchcover, das Lektorat und das Marketing selbst übernommen werden müssen.

Dafür ist der Autor völlig frei von einem Verlag und kann sein Buch genauso gestalten, wie es ihm am besten gefällt. Manche Self-Publisher können vom Verkauf ihrer Bücher sehr gut leben. Außerdem ist es möglich, dass ein großes Verlagshaus auf einen Self-Publisher aufmerksam wird und ihn unter Vertrag nimmt.

Weitere Tipps zum Thema findest du im Meet Your Master Kurs von Sebastian Fitzek. Der Bestsellerautor erklärt dir nicht nur, wie du zu einem besseren Autor wirst und ein Buch konzipierst, sondern gibt auch viele praktische Tipps zum Thema Verlagssuche, Selbstverlag und Buchmarketing. Ein Kurs für alle, die gerne Schreiben und Lesen.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail-Adresse eintragen & keine News oder Aktion verpassen!
Mehr von uns