Filmproduktion

Was genau ist ein Filmgenre?

Autor: Meet Your Master
Was genau ist ein Filmgenre?
MEET YOUR MASTER
Lerne den Berufsalltag des Produzenten kennen und lass dir in Nicos Hofmanns Online-Kurs erklären, worauf es im oft harten Filmbusiness wirklich ankommt.
LOS GEHT’S

Filmgenre spielen für die Kategorisierung von Filmen eine wichtige Rolle. In diesem Artikel erfährst du, was der Begriff überhaupt bedeutet, welche unterschiedlichen Genres es gibt und wie du sie am besten unterscheidest.

MEET NICO HOFMANN
Nico Hofmann ist Experte darin, große Geschichten der Zeit auf die Leinwand zu bringen. Schau mit ihm hinter die Kulissen einer Filmproduktion und lass dich von seinem Wissen mitreißen.

Definition: Was ist ein Filmgenre?

Bei einem Filmgenre handelt es sich um eine Gattung, der sich unterschiedliche Filme aufgrund bestimmter Merkmale zuordnen lassen. Filmgenres helfen daher bei der Kategorisierung. Zu den wichtigsten gehören unter anderem die Komödie, der Horrorfilm, Science Fiction, das Drama und der Actionfilm. Diesen lassen sich verschiedenen Subgenres zuordnen, wie etwa der Zombiefilm zum Horror-Genre.

Um Filme kategorisieren zu können, sieht man sich vor allem den Plot an, sprich das Grundthema des Films, die Handlungsverläufe, die Art der Konflikte und das Ende der Geschichte. Jede Form des filmischen Erzählens, sei es im Spielfilm oder in einem Computerspiel, besitzt eine ganz eigene DNA. Das heißt, wenn ein Zuschauer sich dazu entscheidet, einen bestimmten Film anzusehen, dann hat er eine Erwartungshaltung, die erfüllt werden sollte. Wer einen Actionfilm sehen möchte, wird enttäuscht sein, wenn dieser sich als Drama entpuppt.

MEET NICO HOFMANN
Nico Hofmann geht in seinem Kurs auf deine Chancen als Quereinsteiger ein und gibt Tipps, wie die ersten Schritte in der Filmbranche gelingen.
JETZT KAUFEN

So kannst du Filmgenres unterscheiden

Meist lässt sich am Titel eines Films und dem ersten Trailer erkennen, um was für einen Film es sich handelt. Zudem dienen die folgenden Elemente als wichtige Unterscheidungsmerkmale:

  • Hauptcharakter: Das Aussehen, Charaktereigenschaften und Verhalten der Hauptfigur sagt viel über die Art des Films aus.
  • Antagonist: Meist gibt es einen Widersacher oder eine Widersacherin, die für die nötigen Konflikte in der Geschichte sorgen. Im Liebesfilm werden diese anders dargestellt als in einem Horrorfilm. Bei Ersterem handelt es sich zum Beispiel um einen Nebenbuhler, der ebenfalls das Herz der Angebeteten des Protagonisten erobern möchte. Beim Horrorfilm können es Monster sein, die die Hauptfiguren bedrohen und in Todesangst versetzen.
  • Struktur: Wird der Film nach der klassischen 3-Akt-Struktur aufgebaut oder wird diese durchbrochen? Und wie entwickelt sich die Geschichte?
  • Prämisse: Die Prämisse kann als Frage formuliert werden, nämlich nach dem Was-passiert-wenn-Prinzip. Hier bedienen sich Horrorfilme ganz anderer Prämissen als etwa Romantische Komödien.
  • Konflikt: Je nach Genre unterscheiden sich auch die Konflikte, die für die Erzählung entscheidend sind. Der Held in einem Zombiefilm steht vor ganz anderen Problemen als die Heldin in einem typischen High School Film.
  • Atmosphäre: Sie wird durch den Handlungsort, die Figuren, die Zeit in der ein Film spielt, Requisiten und viele weitere Elemente bestimmt.
  • Erzählstil: Welchen Elementen bedienen sich die Filmemacher, um ihren Filmstoff zu erzählen? Wie wird erzählt und was ist das Ziel der Erzählung?

Daneben gibt es noch weitere Elemente, auf die man achten kann und die vor allem in der Filmtheorie und Filmanalyse Anwendung finden. Als Filmemacher kannst du dir natürlich viele kreative Freiheiten nehmen. Es empfiehlt sich aber mit Gattungen, also Filmgenres, nicht zu sehr zu brechen, da sie dem Zuschauer eine wichtige Orientierungshilfe geben.

Absolut streng nehmen es Filmemacher aber nicht immer und es gibt natürlich auch Mischformen, die mit den klassischen Regeln brechen und verschiedene Genre in einem Film vereinen. Da solch ein Experiment auch schieflaufen und den Erfolg eines Projekts in Gefahr bringen kann, bleiben die meisten Regisseure und Produzenten gerne bei einer der gängigen Filmgattungen.

MEET YOUR MASTER
E-Learning von den Besten ihres Fachs. Jetzt überall und jederzeit weiterbilden. Unsere Master erzählen dir ausführlich von ihrer Profession und verraten dir ihr ganz individuelles Geheimrezept.
ZU DEN KURSEN

Beispiele für unterschiedliche Filmgenres

Damit dir das mit den Filmgenres noch klarer wird, findest du hier eine Liste 10 berühmter Produktionen und ihrer jeweiligen Gattung:

Filmtitel/-reiheFilmgenre
Pretty WomanLiebesfilm
Mission ImpossibleAction
HellraiserHorror
Star WarsScience Fiction
Herr der RingeFantasy
The Peanut Butter FalconDrama
Neues aus der WeltWestern
American PieKomödie
UnhingedThriller
VaianaAnimierter Film

Noch mehr zum Thema Film- und Fernsehproduktion erfährst du in Nico Hofmanns exklusivem Meet Your Master Kurs. Neben einem spannenden Einblick hinter die Kulissen der Filmbranche erzählt der CEO der UFA von seinem Arbeitsalltag bei der größten deutschen Produktionsfirma. Darüber hinaus lernst du, wie du deine ganz eigene Filmsprache entwickelst, wie man Filme kalkuliert und finanziert, was einen richtig guten Film ausmacht und wieso Filmproduzenten in einer moralischen Verantwortung stehen. Lass dich von Nico Hofmanns Wissensschatz begeistern und lerne von einem der ganz Großen alles rundum das Thema Film.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN
Für alle Durchstarter und Weltverbesserer, die zu neuen Höhen aufbrechen wollen, gibt es jetzt den Meet Your Master Newsletter. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen & keine News verpassen!
Mehr von uns